3M: Neue Fahrbahnmarkierungen unterstützen autonomes Fahren

12.10.2017

Maschinenlesbare Folien auf Verkehrsschildern und in Fahrbahnmarkierungen sollen selbstfahrenden Autos künftig eine bessere Orientierung ermöglichen und die bestehende optische und Infrarot-Sensorik im Fahrzeug ergänzen. Der Multitechnologiekonzern 3M (Deutschland: 3M Deutschland GmbH, Neuss) bestätigte erste Gespräche mit Unternehmen aus der Automobil- und Telekommunikationsbranche.

Derzeit testet das Unternehmen die Materialien in Kooperation mit Ford und GM in den USA. In Deutschland sind erste Praxistests ab dem Jahreswechsel 2018/19 vorgesehen. Mit einer kommerziellen Verfügbarkeit in Europa rechnet 3M ab Ende 2019. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

Alle Branchen-News...

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen