AMSilk: „Biosteel"-Fasern als Composites-Verstärkung

27.09.2018

Der Kunstfaserspezialist AMSilk (Planegg) und der Flugzeugbauer Airbus (Toulouse / Frankreich) wollen bei der Entwicklung neuer Composites-Bauteile zusammenarbeiten. Basismaterial soll die „Biosteel"-Faser von AMSilk sein. Erste Prototypen aus den neuen Materialien wollen beide Unternehmen im kommenden Jahr vorstellen.

Die Faser wird seit 2014 als „künstliche Spinnenseide" (AMSilk) aus biotechnologisch gewonnenem Spinnenseiden-Protein hergestellt. Hinsichtlich der Zugfestigkeit soll die Faser mit natürlicher Spinnenseide vergleichbar sein. Bisher werden Produkte aus den Biosteel-Fasern vornehmlich als Gewebe in der Medizin sowie für Hygieneanwendungen eingesetzt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg