Radilon / Torzen Acmos September - November 2018

Arkema: Bahnstreik behindert Aufschwung der Spezialkunststoffe

14.08.2018

Für das zweite Quartal 2018 meldete CEO Thierry Le Hénaff propere Zahlen für den Kunststoff- und Spezialchemiekonzern Arkema (Colombes / Frankreich). Das Unternehmen verdiente mit netto 219 Mio EUR gut ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum, bei einem deutlich weniger dynamischen Umsatz von 2,27 Mrd EUR (+3,3 Prozent). Das Recurring Ebit (Rebit) legte gleichzeitig um 11,2 Prozent auf 318 Mio EUR zu. Für den weiteren Jahresverlauf geht das Management in einem robusten Umfeld von einer etwas schwächeren Entwicklung aus, Le Hénaff rechnet dennoch mit „exzellenten Zahlen".

Im größten Segment „High Performance Materials" (Polyamide, Fluorpolymere, Additive) wuchs der Umsatz um 1,7 Prozent auf 1 Mrd EUR, das Rebit um 1,5 Prozent auf 137 Mio EUR. Grund ist unter anderem der Bahnstreik in Frankreich, der manche Werke zeitweise quasi lahmlegte. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen