Radilon / Torzen Acmos September - November 2018

Audi: Prototypenbau setzt stärker auf 3D-Druck

25.06.2018

Um die Designfreigabe bei Prototypen im Vorseriencenter zu beschleunigen, setzt das „Kunststoff 3D-Druck-Zentrum" von Audi verstärkt auf die additive Fertigung anstelle konventioneller Verfahren wie Spritzgießen und Fräsen. Die Ingolstädter Einrichtung vergrößerte den Maschinenpark kürzlich um einen Multimaterial-3D-Vollfarbdrucker „J750" von Stratasys (Eden Prairie, Minnesota / USA).

Mit dem Gerät können transparente und mehrfarbige Deckgläser für Rückleuchten in einem einzigen Druckvorgang hergestellt werden. Bisher mussten die verschiedenfarbigen Elemente der Rücklichtblende einzeln gefertigt und anschließend gefügt werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen