BASF: Starke EU-Bedenken gegen Übernahme von Solvay-PA

29.06.2018

Die EU-Kommission hat Bedenken wegen der geplanten Übernahme des integrierten Polyamid-Geschäfts von Solvay (Brüssel / Belgien) durch BASF (Ludwigshafen). Weil die Brüsseler Wettbewerbsbehörde befürchtet, dass BASF „wesentliche Teile der Handelsmärkte und Produktionskapazitäten auf allen Stufen der Polyamid 6.6-Produktionskette" kontrollieren würde, hat man eine tiefergehende Prüfung eingeleitet. Eine Entscheidung muss innerhalb von 90 Arbeitstagen fallen, also bis 31. Oktober 2018.

BASF will die Polyamidstrecke von Solvay für 1,6 Mrd EUR übernehmen. Geplant war ein Abschluss des Geschäfts im dritten Quartal 2018 – der könnte nun in Frage stehen. Ein Knackpunkt für die EU ist die Erzeugung des PA 6.6-Zwischenprodukts Adiponitril (ADN) im französischen Chalampé, die Teil der Transaktion sein soll.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg