Bosch Siemens Hausgeräte: Waschmaschinenwerk in Rumänien

13.04.2018

Für einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag plant die BSH Hausgeräte GmbH (BSH, München) den Bau eines Waschmaschinenwerks im rumänischen Simeria. Ein 40 ha großes Grundstück wurde kürzlich erworben. Noch im Jahr 2018 wollen die Münchener mit dem Bau einer Fertigungshalle, eines Logistikzentrums und Verwaltungsgebäuden beginnen. Ab 2020 sollen die ersten Waschmaschinen von den Montagebändern laufen, die künftige Kapazität von1 Mio Stück soll zwei Jahre später erreicht werden. 700 neue Arbeitsplätze will BSH schaffen.

Die neue Fertigung ist künftig neben Montagewerken in Deutschland, Spanien und Polen die vierte für Waschmaschinen in Europa und Nummer neun weltweit.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

Alle Branchen-News...

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen