Coca-Cola: Großinvestition für PET-Flaschen in Mannheim

07.03.2018

Einen zweistelligen Millionenbetrag investiert Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP DE, Berlin) in eine neue Produktionslinie für Getränke in PET-Einwegflaschen am Standort Mannheim. Die Kapazität liegt bei 60.000 Flaschen pro Stunde, geeignet ist die Linie für die Produktion von alkoholfreien Getränken in PET-Einwegpfandflaschen mit 0,33 l, 0,5 l und 1,25 l. Der Standort ist der zentrale Logistik-Drehpunkt in der Region Südwestdeutschland.

Der Aufbau der 36 t schweren Streckblasmaschine und des 23 t schweren Füllers hat bereits begonnen, teilt Coca-Cola mit. CCEP DE ist Teil von Coca-Cola European Partners (CCEP), dem europäischen Arm des Getränkemultis Coca-Cola Company (Atlanta, Georgia / USA).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

Alle Branchen-News...

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI-Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen