Deceuninck: Talfahrt der Türkischen Lira belastet Profilhersteller

23.08.2018

Der Kursverfall der Türkischen Lira hat den Profilhersteller Deceuninck (Hooglede-Gits / Belgien) im ersten Halbjahr 2018 kalt erwischt. Das bereinigte Ebitda stieg gegenüber dem Vorjahreswert durch die gute Geschäftsentwicklung in Nordamerika und den Schwellenländern zwar um 10,4 Prozent auf 341,5 Mio EUR. Aber der Nettogewinn knickte durch die Deviseneffekte und andere Sonderbelastungen um 8,5 Prozent auf 7,5 Mio EUR ein.

Der Umsatz erhöhte sich um 0,8 Prozent auf 341,5 Mio EUR. Deceuninck rechnet damit, dass volatile Rohstoffkosten und negative Währungseinflüsse auch im zweiten Halbjahr die Ergebnisse beeinträchtigen könnten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg