Hobas: Rohrhersteller baut Formteilfertigung in Rumänien

20.10.2014

Für rund 1,2 Mio EUR hat der GFK-Rohrhersteller Hobas (Klagenfurt / Österreich; www.hobas.com) das Werk im rumänischen Clinceni nahe Bukarest erweitert. Die dortige Tochtergesellschaft Hobas Pipe Systems SRL errichtete eine neue Halle für den Formteilbau, in der Standardformteile wie Bögen, Schächte und T-Stücke vorrangig für den Inlandsbedarf sowie die angrenzenden Märkte gefertigt werden.

„Bisher wurden diese Teile von anderen Standorten zugeliefert", erklärte Hobas-Geschäftsführer Harald Slamanig. Ziel der Investition sind kürzere Lieferzeiten und damit mehr Wettbewerbsfähigkeit in der Region. Zudem gilt Rumänien bei den Österreichern wegen des Zugangs zum Schwarzen Meer als Sprungbrett nach Asien.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

    Newsletter

    Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg