LM Windpower: Rotorblatthersteller gehört jetzt zu GE

19.05.2017

Der US-Mischkonzern General Electric (GE, Fairfield, Connecticut / USA) hat den geplanten Erwerb des Windenergie-Zulieferers LM Wind Power AS (LM, Lunderskov / Dänemark) abgeschlossen. GE übernahm die Mehrheitsanteile der Investmentgesellschaft Doughty Hanson & Co (London / Großbritannien) und ordnete das Unternehmen dem Geschäftsbereich „Renewable Energy" zu.

LM kündigte gleichzeitig den Bau einer weiteren Produktionsstätte in China an. Das dann vierte Werk in der Volksrepublik soll in Baodi nahe dem bestehenden Werk in Tianjin entstehen und ab dem kommenden Juli mit 500 Beschäftigten Rotorblätter an den neuen Mutterkonzern liefern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg