Marine Litter: Ocean Cleanup-Projekt im Pazifik startet

22.08.2018

Am 8. September 2018 soll die bislang weltweit größte Plastiksäuberung im Südpazifik starten. Ziel ist es, Kunststoffteile im „Great Pacific Garbage Patch" (GPGP) einzufangen, einem Meeresgebiet zwischen der Westküste der USA und Hawaii. In dem Garbage Patch-Gebiet, als fünfmal so groß wie Deutschland eingeschätzt, sollen 80.000 t beziehungsweise 1,8 Billionen Kunststoffteilchen schwimmen. Die riesige Kunststoffabfall-Sammelanlage umfasst eine über 600 m lange schwimmende Barriere aus Kunststoffrohren, an der ein Netz befestigt ist, das in der Mitte 3 m tief ins Wasser reicht.

Vor fünf Jahren war der Niederländer Boyan Slat nicht nur der Jüngste, sondern auch einer der Ersten, der dem Kunststoffmüll in den Weltmeeren den Kampf ansagte. Heute ist die damals initiierte Mission „Ocean Cleanup" ein millionenschweres High-Tech-Projekt. Der inzwischen 24-jährige Wissenschaftler und Unternehmer hat in den letzten Jahren mehr als 27 Mio EUR für das Projekt gesammelt. Für seine Stiftung Ocean Cleanup (Rotterdam / Niederlande) arbeiten mehr als 70 Mitarbeiter.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg