Miele: Investition in den Kunststoff-Standort Warendorf

31.08.2018

Der Hausgerätehersteller Miele (Gütersloh) will seinen Standort in Warendorf ausbauen. Dazu errichtet das Unternehmen einen mehrstöckigen Anbau mit einer Fläche von 1.500 m². Darin soll ein Technikum mit einer Maschinenhalle sowie Büro- und Schulungsräumen entstehen.

Derzeit wartet Miele noch auf die behördlichen Genehmigungen. Die Bauarbeiten sollen aber „zeitnah" beginnen, sobald jene vorliegen, wie Carsten Prudent, Leiter Unternehmenskommunikation, bestätigte. Danach dauere es etwa ein halbes Jahr, bis das Technikum bezugsfertig sei. Dort will der Hersteller von Weißer Ware Technologien und Fertigungsprozesse entwickeln, Werkstoffe optimieren und Märkte analysieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg