Phthalate: Verschärfte REACH-Einstufung vorerst gescheitert

19.12.2014

Dänemark hatte bei der European Chemicals Agency (ECHA, Helsinki / Finnland) den Antrag gestellt, den Weichmacher DEHP unter dem Chemikalien-Regularium REACH höher als bisher als „substance of very high concern” (SVHC) einzustufen. Grund dafür ist der Verdacht auf gesundheitsschädigende Wirkungen als endokriner Disruptor beim Menschen.

DEHP ist jedoch der erste Stoff, bei dem sich das dafür zuständige Komitee der EU-Mitgliedsländer letztlich nicht einig über die Einstufung geworden ist. Zwar besteht Einigkeit über die SVHC-Einstufung als endokriner Disruptor, jedoch nicht über die letztlichen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Daher wird die Entscheidung jetzt wie in solchen Fällen vorgesehen an die EU-Kommission übergeben. Diese muss nach den Vorschriften innerhalb von drei Monaten einen Entwurf zur Prüfung der Einstufung vorlegen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg