Röchling: Kunststoffkonzern investiert in Lahnstein

18.11.2020

Zerspante Bauteile aus PET (Zerspante Bauteile aus PET ("Sustadur") für die Lebensmittelindustrie (Foto: Röchling)

Die Röchling-Gruppe (Mannheim) investiert in Lahnstein weitere rund 2 Mio EUR in neue PET-Extrusionsanlagen. Bereits 2019 hatte Röchling dort die bestehende Produktionshalle um mehr als 3.000 m² und neue Produktionsanlagen erweitert.

Franz Lübbers, der als Röchling-Vorstand den Unternehmensbereich „Industrial“ verantwortet, in dem auch die in Lahnstein produzierten „Sustadur“-Gleit-, Lager- und Führungselemente aus PET vermarktet werden, betont, dass seit 2010 für den Ausbau in Lahnstein über 40 Mio EUR investiert wurden. Lahnstein ist einer von weltweit insgesamt 42 Standorten der „Industrial“-Sparte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg