Röhm: „Meracryl" neue Produktmarke für Methacrylat-Monomere

20.12.2019

Methacrylat-Monomere werden zum Beispiel zur Herstellung und Modifizierung von Gussplatten, Methacrylatformmassen, Kunstmarmor oder PVC-Plastisolen verwendet (Foto: Röhm).Methacrylat-Monomere werden zum Beispiel zur Herstellung und Modifizierung von Gussplatten, Methacrylatformmassen, Kunstmarmor oder PVC-Plastisolen verwendet (Foto: Röhm).

Zukünftig vertreibt Röhm (Darmstadt) die Methacrylat-Monomere unter dem neuen Markennamen „Meracryl". Der bisherige Produktname „Visiomer" wird damit abgelöst.

Monomere von Röhm werden unter anderem für Kunststoffe sowie in Lacken und Klebstoffen, in der Bauindustrie und der Textilbehandlung eingesetzt. Röhm ist eigenen Angaben nach weltweit der zweitgrößte Produzent von Methylmethacrylat (MMA) und führt Monomere wie MMA, Methacrylsäure, Butylmethacrylat, Hydroxyester und
Methacrylamid nun unter der neuen Produktmarke zusammen. Seit August ist Röhm wieder eigenständig, zuvor gehörte das Traditionsunternehmen – Erfinder von „Plexiglas" – viele Jahre zu Evonik (www.evonik.de).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg