Remondis: Großbrand im Recyclingwerk in Quersa

24.09.2018

Ein Großbrand am Abend des 18. September 2018 zerstörte im Werk Quersa des Recyclingunternehmens Remondis (Lünen) rund 400 t Kunststoffabfälle. Dabei handelte es sich vornehmlich um PET, wie Pressesprecher Michael Schneider erklärt. Personen wurden nicht verletzt.

Allerdings wurden ein Radlager und ein Bagger stark beschädigt. Diese muss das Unternehmen ersetzen, bevor der Betrieb wieder aufgenommen werden kann. Ohnehin ist der Recycler noch mit Aufräumarbeiten und Schadenserfassung beschäftigt. Schneider beziffert den Schaden in dem Werk bei Dresden mit „irgendwas zwischen 100.000 und 500.000 EUR". Auch über die Ursache des Brandes liegen derzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg