Reverdia: Künftig auch Lizenzvergabe für Bio-Bernsteinsäure

20.10.2014

Unter der Marke „Biosuccinium" will Reverdia (Geleen / Niederlande; www.reverdia.com), das Biotechnologie-Gemeinschaftsunternehmen von DSM (Sittard / Niederlande; www.dsm.com) und Roquette Frères (Lestrem / Frankreich; www.roquette.com), künftig das selbst entwickelte Verfahren zur Herstellung von biobasierter Bernsteinsäure lizensieren.

Das niederländische Unternehmen nutzt Stärke als Rohstoff zur Herstellung von Bernsteinsäure, die als Drop in-Ersatz für das erdölbasierte Produkt zur Erzeugung von Polybutylensuccinat (PBS) sowie phthalatfreien Weichmachern und Polyesterpolyolen eingesetzt werden kann.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    © 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg