Tesla: Automatisierungsspezialist Grohmann Engineering erworben

14.11.2016

Um sich die notwendige Expertise für die Automatisierung künftiger Fabriken zu sichern, hat der Elektrofahrzeug-Hersteller Tesla (Palo Alto, Kalifornien / USA) den deutschen Maschinenbauer Grohmann Engineering (Prüm) gekauft. Das Unternehmen soll künftig als Tesla Advanced Automation Germany geführt werden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Transaktion soll Anfang 2017 abgeschlossen werden, die Genehmigung der Kartellbehörden vorausgesetzt.

Der Gründer und bisherige CEO Klaus Grohmann bleibt an Bord und soll helfen, das Werk in Prüm zur Zentrale für Europa auszubauen. Dort will man „mehrere entscheidende Elemente“ für die automatisierten Produktionssysteme von Tesla entwickeln. In Prüm ist auch die Grohmann-Kunststoffverarbeitung angesiedelt, zu der jedoch keine weiteren Details genannt wurden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x300

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg