USP: Neue Produktion von TPE-Compounds für Kunden in Europa

10.09.2019

In Deutschland ist das US-Unternehmen seit 2012 mit einer Niederlassung vertreten (Foto: USP)In Deutschland ist das US-Unternehmen seit 2012 mit einer Niederlassung vertreten (Foto: USP)

Der Hersteller von TPE-Compounds United Soft Plastics (USP, Lawrenceville / Georgia) hat ein Werk in Houston eröffnet. Der neue Standort im US-Bundesstaat Texas soll vor allem Kunden in Europa, Asien und Mexiko beliefern, erklärte Michael Bodmann, der die Aktivitäten in Europa leitet. Die Kapazitäten am Stammsitz in Lawrenceville / Georgia sollen fortan vorrangig die Nachfrage in den USA und Kanada bedienen.

USP wurde im Jahr 2005 gegründet und fertigt TPE-Compounds für Abnehmer unter anderem aus den Bereichen Automotive, Medizintechnik, Verpackungen und Konsumwaren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg