BASF: Ausbau der Produktionskapazitäten für Antioxidantien in Italien

20.01.2020

Der Standort in Pontecchio Marconi (Foto: BASF)Der Standort in Pontecchio Marconi (Foto: BASF)

Der Chemiekonzern BASF (Ludwigshafen) plant die Ausweitung der Produktionskapazität für das Antioxidans „Irganox 1520L“ am italienischen Standort Pontecchio Marconi um 20 Prozent. „Mit der Beseitigung von Engpässen in unserem Werk in Pontecchio können wir zügig auf die Nachfrage des Marktes reagieren“, sagt Achim Sties, Senior Vice President, Performance Chemicals Europe. Die Erweiterung soll im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein. Angaben zum absoluten Umfang der Kapazitäten machte BASF unterdessen nicht.

„Irganox 1520L“ ist ein Hauptprodukt im Antioxidantien-Portfolio der BASF. Zum Einsatz kommt der thermo-oxidative Stabilisator in einem breiten Spektrum von lösungs- und emulsionspolymerisierten sowie thermoplastischen Elastomeren, Kunststoffen, Klebstoffen, Dichtstoffen, Ölen und Schmierstoffen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg