Borealis: Force Majeure für Plastomer-Produktion

25.06.2021

Borealis-Zentrale in Linz (Foto: Borealis)Borealis-Zentrale in Linz (Foto: Borealis)

Ein technisches Problem hat zum teilweisen Ausfall der Plastomer-Erzeugung von Borealis (Wien / Österreich) im niederländischen Geleen geführt. In der Folge erklärte der Polyolefin-Konzern Force Majeure für einige Materialien der Marke „Queo". Wann die Linie wieder vollständig laufen wird, ist nach Angaben einer Sprecherin noch unklar.

In Geleen produziert Borealis seit 2013 Polyethylen-Plastomere und -Elastomere, die die Lücke zwischen PE und EPDM füllen. Die Materialien haben die physikalischen Eigenschaften von Gummi, lassen sich aber wie Thermoplaste verarbeiten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg