Chemische Industrie: Coronavirus bremst Produktion weltweit

27.03.2020

Die weltweite Chemieproduktion ist im Januar 2020 um 1 Prozent zurückgegangen und hat damit die Anstiege aus den Monaten November und Dezember wieder aufgesogen. In der Märzausgabe des „Global Chemical Production Regional Index" (Global CPRI) macht das American Chemistry Council (ACC, Washington, D.C.) vor allem die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie in China für die Schrumpfung verantwortlich.

Als einziger Subsektor des Global CPRI lagen die Basischemikalien mit den Kunststoff-Teilbereichen im Monatsvergleich im Plus. Fasern schnitten hier mit einem Plus von 2,2 Prozent am besten ab, gefolgt von synthetischen Elastomeren mit 0,7 Prozent und Kunststoffgranulaten mit 0,5 Prozent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg