Chinaplas: Kunststoffmesse wegen Corona-Epidemie verschoben

06.02.2020

Aufgrund der Coronavirus-Epidemie hat Messe-Organisator Adsale die Chinaplas 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben (Foto: KI)Aufgrund der Coronavirus-Epidemie hat Messe-Organisator Adsale die Chinaplas 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben (Foto: KI)

Die Coronavirus-Epidemie in China trifft die Kunststoffindustrie ins Mark. Die „Chinaplas" , die vom 21. bis 24. April 2020 im National Exhibition and Convention Center in Shanghai stattfinden sollte, wurde nach Tagen der Unsicherheit schließlich am 5. Februar offiziell abgesagt, und der Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. „Gesundheit und Sicherheit haben höchste Priorität", erklärte der Veranstalter der weltweit zweitgrößten Kunststoffmesse, Adsale (Hongkong / China) die Entscheidung – 75 Tage vor deren offiziellem Beginn.

Die Stadtregierung von Shanghai hatte zuvor angewiesen, alle Großveranstaltungen vorerst zu streichen. Angekündigt wurden zur 34. Ausgabe der Chinaplas über 3.900 Aussteller – davon rund 2.500 aus China. Zudem waren 11 Länderpavillons geplant, unter anderem für Deutschland. Adsale erwartete über 180.000 Besucher in Shanghai, davon rund ein Viertel aus dem Ausland.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg