Constantia Flexibles: Produktion im Verpackungswerk Ahmedabad läuft an

29.11.2019

Blasfolienanlage von Hosokawa Alpine im neuen Werk in Ahmedabad (Foto: Constantia Flexibles)Blasfolienanlage von Hosokawa Alpine im neuen Werk in Ahmedabad (Foto: Constantia Flexibles)

In Ahmedabad im indischen Bundesstaat Gujarat hat der Verpackungshersteller Constantia Flexibles (Wien / Österreich) das erste eigene Werk ausschließlich zur Produktion nachhaltiger und recyclingfähiger Folien sowie flexibler Verpackungen in Betrieb genommen. Damit reagiert das Unternehmen auf die 2016 verabschiedete Abfallrichtlinie des Landes, nach der ab 2022 unter anderem mehrschichtige und schwer rezyklierbare Kunststoffverpackungen wie beispielsweise Standbodenbeutel verboten sein sollen.

Die rund 12,5 Mio EUR teure und 24.500 m² große Produktionsstätte der 2013 übernommenen Tochter Parikh Packaging soll sich deshalb auf die Herstellung von Folien und Verpackungen aus den PE-Monofolien und -Laminaten der „EcoLam"-Reihe konzentrieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg