Chemikaliengesetzgebung: Britischer Reach-Nachfolger verschoben

16.11.2023

Auch in Großbritannien mahlen die Gesetzesmühlen langsam – ganz im Gegensatz zur angestrebten Flexibilität (Foto: Adobe Stock/by-studio)Auch in Großbritannien mahlen die Gesetzesmühlen langsam – ganz im Gegensatz zur angestrebten Flexibilität (Foto: Adobe Stock/by-studio)

Im Chemikalienhandel zwischen der Europäischen Union und Großbritannien bleibt zunächst noch alles, wie es ist: Das britische Umweltministerium (Department for Environment, Food and Rural Affairs, Defra) verschob die weiteren Konsultationen für das „Alternative Transitional Registration Model“ (ATRM) auf das kommende Jahr 2024. Wann genau neue Regelungen eingeführt werden, bleibt unklar.

Ursprünglich war mit einem Inkrafttreten neuer Handelsvorschriften für 2023 gerechnet worden, doch hatten zahlreiche Vertreter aus dem britischen Chemiesektor wegen der zu erwartenden Kosten bereits Anfang 2021 vor der Umsetzung im vorgesehenen Umfang gewarnt. Der bürokratische Aufwand war zu diesem Zeitpunkt mit insgesamt 1 Mrd GBP (1,14 Mrd EUR) beziffert worden. Inzwischen liegen die Schätzungen bei etwa dem Doppelten. 

Zu den wichtigsten ATRM-Zielsetzungen, auf die man sich bislang einigte, gehören die Reduzierung des Umfangs der bereitzustellenden Informationen, eine Verringerung der zu erwartenden Kosten für Unternehmen sowie mehr Flexibilität – jeweils im Vergleich zur EU-Gesetzgebung, die als bürokratisch und schwerfällig empfunden wird. Die Diskussion darüber, wie diese Ziele erreicht werden sollen, hat indes noch nicht begonnen.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen
    Radici

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg