Dow: Bau von Europas größter Anlage für chemisches Recycling in Böhlen

19.09.2022

So soll sie aussehen: Computer-Animation zur geplanten Großanlage in Böhlen (Abb.: Mura Technology)So soll sie aussehen: Computer-Animation zur geplanten Großanlage in Böhlen (Abb.: Mura Technology)

Am sächsischen Standort Böhlen wollen der Chemiekonzern Dow (Michigan / USA) und der Prozessentwickler Mura Technology (London / Großbritannien) Europas größte Anlage für chemisches Recycling errichten. Die neue Anlage – die erste ihrer Art in Deutschland überhaupt – soll bis 2025 in Betrieb gehen, wie Dow mitteilt.

Eingesetzt werden soll die „HydroPRS“-Technologie („Hydrothermal Plastics Recycling Solution“) von Mura. Die Pläne zu Böhlen stehen in Verbindung zu der Ankündigung von Dow und Mura, bis 2030 in Europa und den USA insgesamt fünf Großanlagen für das chemische Recycling zu bauen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg