Escha: Umsatzrückgang beim Spezialisten für Steckverbinder

05.02.2020

Marco Heck (Foto: Escha)Marco Heck (Foto: Escha)

Nach sechs starken Wachstumsjahren, davon einige im zweistelligen Prozentbereich, war der Umsatz der Escha Gruppe (Halver) im Geschäftsjahr 2019 mit rund 70 Mio EUR erstmals rückläufig. Nach einem Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2018 mit einer Umsatzsteigerung um 14 Prozent auf 77 Mio EUR hatte der Steckverbinder- und Gehäusehersteller für 2019 zunächst mit einem Umsatzanstieg im hohen einstelligen Prozentbereich gerechnet. Escha verfehlte das angepeilte Ziel letztendlich um 3 Prozent.

Als Grund für den Rückgang nannte das Unternehmen die angespannte Wirtschaftslage in den Branchen Maschinenbau und Automatisierungsindustrie. „Dazu haben auch die negativen Einflüsse durch Handelszölle, die allgemeine Unsicherheit in Bezug auf den Brexit und der strukturelle Wandel in der Automobilindustrie beigetragen", erklärte Geschäftsführer Marco Heck.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg