Fraunhofer LBF: „UpcyclePETPlus“ – neue Werkstoffe aus PET-Abfällen

28.04.2021

Materialien aus Sekundär-Stoffströmen mit hohen Qualitätsschwankungen (Foto: Fraunhofer LBF)Materialien aus Sekundär-Stoffströmen mit hohen Qualitätsschwankungen (Foto: Fraunhofer LBF)

Im Rahmen des Forschungsprojekts „UpcyclePETPlus“ sollen bislang nicht stofflich verwertbare Bestandteile von PET-Verpackungsabfällen für hochwertige technische Anwendungen erschlossen werden. Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF, Darmstadt) und der auf langglasfaserverstärkte Thermoplaste spezialisierte Compoundeur Easicomp (Wartenberg-Rohrbach) arbeiten dafür mit dem Entsorger Jakob Becker (Mehlingen) und dem Spezialisten für Spritzgießbauteile KS Innovation (Zweibrücken) zusammen.

Dabei sollen Sekundär-Stoffströme adressiert werden, die deutlich geringere Qualitäten und hohe Qualitätsschwankungen mit sich bringen. Dazu zählen etwa „PET-reiche Fraktionen“ der dualen Systeme, die heute im Wesentlichen nicht werkstofflich verwertet werden können.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg