Gerresheimer: Medizinprodukte-Hersteller legt weiter zu

26.02.2021

Das Unternehmen fertigt Medizinprodukte aus Kunststoff und Glas (Foto: Gerresheimer)Das Unternehmen fertigt Medizinprodukte aus Kunststoff und Glas (Foto: Gerresheimer)

Der Anbieter von Medizinprodukten Gerresheimer (Düsseldorf) hat den Umsatz im vergangenen Jahr um 0,9 Prozent auf 1,42 Mrd EUR gesteigert. Das bereinigte Ebitda legte um 4,5 Prozent auf 310 Mio EUR zu, wie das Unternehmen mitteilt, während das um Abschreibungen, Wertberichtigungen und Restrukturierungsaufwendungen bereinigte Konzernergebnis um 3,8 Prozent auf 124 Mio EUR nachgab. „Trotz negativer Effekte der Covid-19-Pandemie, insbesondere in unserem Kosmetikgeschäft, haben wir unsere Ziele für 2020 erreicht“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dietmar Siemssen.

Im Segment „Plastics & Devices“ – neben „Primary Packaging Glass" einer der beiden Kernbereiche von Gerresheimer – lag das organische Wachstum derweil bei 4,7 Prozent. Gut gefragt waren hier Spritzen, Inhalatoren, Insulin-Pens und Kunststoffverpackungen.

   

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg