Haitian: Maschinenmontage in China läuft nach Corona-Stopp wieder an

30.03.2020

Fertigung von Spritzgießmaschinen in Ningbo (Foto: Haitian)Fertigung von Spritzgießmaschinen in Ningbo (Foto: Haitian)

Der nach Stückzahlen weltweit größte Hersteller von Kunststoffspritzgießmaschinen Haitian International (Ningbo, Zhejiang / China) verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang um 9,6 Prozent auf 9,8 Mrd RMB (1,28 Mrd EUR). Die Gesamtzahl der ausgelieferten Maschinen verringerte sich um 6,5 Prozent auf 32.000 Einheiten. Während der verstärkte internationale Handelsprotektionismus in einigen Überseemärkten zu einem Rückgang der Verkäufe geführt habe, stiegen diese auf dem südostasiatischen Markt an. 

Seit dem Corona-bedingten Stopp in den chinesischen Werken zu Jahresbeginn habe man dort die Arbeit ab dem 10. Februar 2020 schrittweise wieder aufgenommen. Mittlerweile laufe die chinesische Produktion wieder voll, um vor allem den hohen inländischen Bedarf zu decken, berichtet eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage. Die Produktionsprozesse wurden im Zuge erhöhter Sicherheits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen neu organisiert.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg