Norma: Gewinneinbußen beim Spezialisten für Verbindungstechnik

26.08.2019

Nicht mehr im Vorstand: Bernd Kleinhens (Foto: Norma)Nicht mehr im Vorstand: Bernd Kleinhens (Foto: Norma)

Die Geschäftsentwicklung der Norma Group (Maintal) hat im ersten Halbjahr 2019 unter der Flaute des Automobilsektors und der aus den Handelsstreitigkeiten und Sanktionen resultierenden Investitionsscheu gelitten. Dass der Umsatz des Spezialisten für Verbindungstechnologien gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 2,9 Prozent auf 546,7 Mio EUR stieg, war nur zwei Zukäufen und Währungseffekten zu verdanken. Organisch sanken die Erlöse um 2,3 Prozent. Nach unten tendierte auch das bereinigte Ebita mit -8,2 Prozent auf 80,6 Mio EUR.

Das Unternehmen aus Maintal senkte daher die Prognose für das Gesamtjahr und trennte sich von seinem Vorstandsvorsitzenden Bernd Kleinhens. Dieser schied zum 31. Juli im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen, wie Norma betont. Interimsweise übernahm Finanzchef Dr. Michael Schneider das Ruder.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg