Orafol: Folienspezialist fürchtet Produktionsstopp bei Gasknappheit

01.07.2022

Energie ist existenziell: Dr. Holger Loclair, Chef von Orafol (Foto: Orafol)Energie ist existenziell: Dr. Holger Loclair, Chef von Orafol (Foto: Orafol)

Deutliche Kritik an der Kommunikation der Bundesnetzagentur (BNetzA; Bonn) angesichts des drohenden Lieferstopps für Gas hat Dr. Holger Loclair von Orafol Europe (Oranienburg) geübt. In einem Gespräch mit der Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ monierte der geschäftsführende Gesellschafter des ostdeutschen Spezialfolienherstellers wörtlich: „Wir bekommen keine Signale. Wir wissen nicht, auf welches Szenario wir uns einstellen sollen.“

Sollte die BNetzA aufgrund von Gasmangel das Orafol-Werk in Oranienburg, an dem etwa 1.000 der weltweit rund 2.500 Angestellten arbeiten, vom Netz nehmen, wäre „ein Totalausfall der Produktion“ die Folge, betonte Loclair. Eigenen Angaben zufolge verbraucht Orafol täglich 32.000 m3 Gas als Energieträger. Auch eine Drosselung der Gasversorgung wäre für das Unternehmen problematisch. Eine stundenweise Gasbelieferung sei nicht möglich, erklärte Loclair. Um die Anlagen betreiben zu können, brauche man das Gas in zusammenhängenden Blöcken von mehreren Tagen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg