Perlen Packaging: Umsatz mit PVC-Blisterfolien nahezu unverändert

24.03.2020

Einweg-Inhalator Einweg-Inhalator "Blistair" auf Basis eines thermoverformten Blisters (Foto: Perlen Packaging)

Obwohl die verkaufte Menge an PVC-Folien für Pharmaanwendungen im Vergleich zum Vorjahr etwa gleich blieb, sorgte ein höherer Anteil hochwertiger PVC-Mehrschicht-Barrierefolien für ein minimales Umsatzplus bei Perlen Packaging (Perlen / Schweiz). Ohne Währungseinflüsse meldet der Folienproduzent im Geschäftsjahr 2019 ein Plus von 1,7 Prozent auf 153,2 Mio CHF (144,8 Mio EUR).

Die Ebit-Marge konnte der Hersteller, dessen Vertriebsteam seit Januar 2020 von dem ehemaligen Amcor-Manager Lars Kirchhoff als neuem Chief Sales Officer (CSO) geleitet wird, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 11,3 Prozent verbessern. Eine stabile Nachfrage nach Medikamenten verzeichnete Perlen dabei in Europa, während sich die Wachstumsraten in den Schwellenländern im vergangenen Jahr verlangsamten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg