Schleich: Umsatzmarke von 200 Mio EUR geknackt

11.02.2020

Dirk Engehausen, CEO der Schleich Gruppe (Foto: Schleich)Dirk Engehausen, CEO der Schleich Gruppe (Foto: Schleich)

Der schwäbische Spielwarenhersteller Schleich (Schwäbisch Gmünd) hat seinen Umsatz innerhalb von fünf Jahren fast verdoppelt: So verzeichnet der Hersteller von Tieren, Dinosauriern, Schlümpfen und Elfen aus Kunststoff im Jahr 2019 erstmals einen Brutto-Umsatz von gut 203 (Vorjahr: 183) Mio EUR. Mit diesem Plus von 11 Prozent liegt Schleich deutlich über dem Marktdurchschnitt des deutschen Spielwarenhandels, der in diesem Zeitraum um drei Prozent zulegte.

Das laut CEO Dirk Engehausen „rein organische Wachstum“ sei in erster Linie auf den Erfolg der klassischen Spielfiguren sowie den Ausbau der Spielwelten zurückzuführen. Schwerpunkt der Produktentwicklung liegt in diesem Jahr auf den Themenbereichen „Wild Life" und „Dinosaurs"-Welt; passend zum 85. Jubiläum wird es zudem im August einen goldenen Geburtstagslöwen in limitierter Auflage geben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg