Investoren zeigen Interesse an insolventem Hersteller von Lichtwerbungselementen / Geschäftsbetrieb läuft stabil weiter

06.01.2020

Markus Imfeld, CEO der in der Schweiz ansässigen Gesamtgruppe (Foto: Westiform)Für eine Übernahme des insolventen Lichtwerbeherstellers Westiform GmbH & Co KG (D-77799 Ortenberg) gibt es mehrere Interessenten. „Wir stehen in Kontakt mit zahlreichen sowohl strategischen Investoren als auch Finanzinvestoren, die ihr potentielles Interesse an einem Einstieg bei Westiform bekundet haben“, erklärt Insolvenzverwalter Dr. Dirk Pehl. „Ich bin insgesamt zuversichtlich, dass wir einen Übernehmer finden können.“

Pehl, den das Amtsgericht Offenburg mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens zum 1. Januar 2020 zum Insolvenzverwalter bestellte, will zügig einen Abschluss der Investorengespräche erreichen. Unterstützt wird er von der Beratungsfirma Saxenhammer.

Unterdessen läuft der Geschäftsbetrieb des Ortenberger Unternehmens stabil weiter. „Westiform verzeichnet eine gute Auslastung“, so Pehl. Von den 250 Mitarbeitern wurde niemand insolvenzbedingt entlassen, einzelne Kündigungen gab es jedoch seitens der Beschäftigten. Westiform hatte Ende Oktober 2019 den Insolvenzantrag gestellt, nachdem Aufträge aus der Automobilindustrie weggebrochen waren. Medienberichten zufolge betrug der Auftragsrückgang seit April 20 Prozent.

Die Westiform GmbH & Co KG ist die größte Tochtereinheit der Gruppe um die Westiform AG (Niederwangen-Bern), deren Gesamtbelegschaft rund 400 Mitarbeiter umfasst. Die Schweizer Muttergesellschaft unter der Leitung von CEO Markus Imfeld sowie die Schwesterfirmen in Frankreich, Tschechien und China sind von der Insolvenz nicht betroffen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg