OQ Chemicals: Preiserhöhungen für Weichmacher Vorprodukte

23.12.2020

(Foto: KI Web)(Foto: KI Web)

Das Unternehmen OQ Chemicals (ehemals Oxea, Monheim am Rhein/) hat aufgrund der starken Nachfrage und steigender Rohstoffkosten mit Wirkung zum 1. Januar 2021 Preiserhöhungen für etliche Zwischenprodukte und Lösungsmittel in der Weichmacher- und Harzproduktion angekündigt. Die Preise steigen unter anderem in Europa und auf den amerikanischen Kontinenten. Die Aufschläge betragen für den Polyalkohol Neopentylglykol (NPG) und Trimethylolpropan (TMP) jeweils 200 EUR/t in Europa sowie das Äquivalent von 220 USD/t in den anderen Regionen. Der PVC-Weichmacher 2-Ethyl-Hexanol soll in Europa um 150 EUR/t teurer werden, in Amerika zwischen 150 und 180 USD/t.

Gleichzeitig meldete das Unternehmen im Rahmen des Projekts „Oxolution“ Effizienzmaßnahmen für den Werksstandort Oberhausen, mit denen rund 90 Arbeitsplätze in den Bereichen Produktion und Services wegfallen werden. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg