Trinseo: Energiezuschlag für das gesamte Produktportfolio

15.10.2021

(Foto: KI)(Foto: KI)

Mit Wirkung zum 27. Oktober 2021 plant nun auch der Styrolkunststoffkonzern Trinseo (Europa: Horgen / Schweiz) in der Region EMEA erhebliche Aufschläge in Form eines Energiezuschlags. Diese betreffen das gesamte Produktportfolio aus Styrolkunststoffen, Latex-Bindemitteln und synthetischen Elastomeren und werden mit „bis zu 500 EUR/t" beziffert. Zuvor hatten bereits etliche andere Erzeuger ähnliche Maßnahmen ergriffen, unter anderem Celanese, Huntsman, Kem One und LyondellBasell.

Das Unternehmen begründet die Maßnahme mit den starken Kostensteigerungen, vor allem ausgelöst durch die höheren Energiepreise, die die bisher maßgeblichen Lieferunterbrechungen als Preistreiber abgelöst haben. Man könne die normale Produktion nicht ohne eine solche Reaktion aufrecht erhalten, heißt es aus der Europazentrale in der Schweiz. Die Styrol-Kontraktreferenz für Oktober war zu Monatsbeginn um 23 EUR/t höher fixiert worden – nach einem Rückgang von 91 EUR/t im Monat zuvor.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg