Berater (m/w/d) für ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft / Zusammenarbeit mit der Wirtschaft

Anbieter: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Veröffentlicht am: 27.09.2018
Dienstsitz: 53113 Bonn (DE)
Per E-Mail weiterleiten
Kartenansicht öffnen

x / x px
Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir einen Berater (m/w/d) für ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft / Zusammenarbeit mit der Wirtschaft im Programm nachhaltige Lieferketten und Standards - Kautschuk JOB-ID: P1473V110 Einsatzzeitraum: 01.12.2018 -31.12.2020 Art der Anstellung: Voll- oder Teilzeit Tätigkeitsbereich Das Programm „Nachhaltige Agrarlieferketten und Standards“ ist eine Einheit der Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrar­wirtschaft im Bereich Sektor- und Globalvorhaben der GIZ. Das Vorhaben arbeitet im Auftrag der Bundesregierung an der Förderung von land­wirt­schaftlichen, nachhaltigen, globalen Liefer­ketten. Die Schwerpunkte der Arbeit des Programms sind die Steigerung der Nachfrage nach nachhaltig produzierten Agrar­produkten in Deutschland, u. a. Natur­kautschuk, die Verknüpfung klein­bäuer­licher Produktion mit der globalen Liefer­kette und die Weiter­entwicklung von land- und forst­wirtschaft­lichen Standard­systemen. Das Vorhaben begleitet die globale Diskussion zum Thema und legt einen Schwer­punkt auf die Umsetzung der Aktivitäten in den Ländern Indonesien und Elfenbein­küste im Rahmen der Initiative zu entwaldungs­freien Lieferketten. Ihre Aufgaben: Fachliche Beratung des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu den oben genannten Themen, insbesondere zu Naturkautschuk, weiteren Agrarrohstoffen und Zertifizierungs­standards Ausarbeitung von Stellung­nahmen und Kommentierungen für das BMZ und Unterstützung anderer GIZ-Organisations­einheiten Beratung zu Aktivitäten in der Projekt­implementierung der bilateralen und regionalen Entwicklungs­zusammenarbeit und enger Dialog mit den Teams vor Ort Zusammenarbeit mit Unternehmen des Natur­kautschuk­sektors aus den Bereichen Produktion, Handel, Verbände und Zivil­gesellschaft entlang der gesamten Liefer­kette Weiterentwicklung von Konzepten zum 'Landscape Approach' für entwaldungs­freie Liefer­ketten in den Projekt­regionen Konzeption und Umsetzung von Dialog­veranstaltungen mit Zivil­gesellschaft, Privat­wirtschaft in Deutschland Projektmanagement und Wissens­management im Themen­bereich Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Agrar- / Forstwissenschaften und/oder in einer verwandten Fach­richtung Verhandlungs­sichere Sprach­kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2) Mindestens 4 Jahre Berufs­erfahrung in komplexen Vorhaben, in denen Sie konkrete Umsetzungs­erfahrung gesammelt und mit einer Vielzahl von Akteuren erfolgreich kooperiert haben Mindestens 2 Jahre Arbeitserfahrung in der politischen Beratung der Bundesregierung oder inter­nationaler Organisationen Mindestens 4 Jahre privat­wirtschaftlich orientierte Berufs­erfahrung Die Thematik der Nachhaltigkeit von Agrar­lieferketten ist Ihnen aus dem beruflichen Alltag bekannt Ausgeprägte Fachkenntnisse im Bereich des Kautschuk- / Reifen­sektors und/oder der Arbeit mit Zertifi­zierungs­systemen sind von Vorteil Diplomatisches Geschick und ausgeprägte Kommunikations­kompetenz, besonders im interkulturellen Umfeld, ermöglichen Ihnen den Zugang zu unter­schiedlichsten Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivil­gesellschaft Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16.10.2018. Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=39633

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

53113 Bonn (DE)