wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Anbieter: Universität Paderborn (KTP)
Veröffentlicht am: 01.03.2019
Dienstsitz: 33098 Paderborn (DE)
Per E-Mail weiterleiten
Kartenansicht öffnen

x / x px
Die Universität Paderborn ist eine leistungsstarke und international orientier-te Campus-Universität mit rund 20.000 Studierenden. In interdisziplinären Teams gestalten wir zukunftsweisende Forschung, innovative Lehre sowie den aktiven Wissenstransfer in die Gesellschaft. Als wichtiger Forschungs- und Kooperationspartner prägt die Universität auch regionale Entwicklungs-strategien. Unseren über 2.300 Beschäftigten in Forschung, Lehre, Technik und Verwaltung bieten wir ein lebendiges, familienfreundliches und chancen-gerechtes Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen und vielfältigen Möglichkeiten. Gestalten Sie mit uns die Zukunft! Die Kunststofftechnik (KTP) der Fakultät für Maschinenbau sucht regelmäßig team-fähige, engagierte wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L) für verschiedene Themenfelder in der kunststofftechnischen Forschung. Es handelt sich um Qualifizierungsstellen im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung von Promotionsverfahren in einem der u.g. Berei-che dienen. Die Stellen sind befristet für die Dauer der Promotionsverfahren, ab-hängig von der bisher erreichten Qualifizierung, jedoch für einen Zeitraum von i.d.R. 3 Jahren, im Umfang von 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Die Kunststofftechnik Paderborn (KTP) steht seit 30 Jahren für eine erfolgreiche Erforschung und Entwicklung von Verarbeitungsprozessen im Bereich der Kunst-stoffe und Kautschuke. Der Grund hierfür liegt in der qualifizierten Ausbildung so-wohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich der Kunststofftechnologie, der intensiven Kooperation mit regionaler, überregionaler und internationaler In-dustrie und der Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Kongres-sen und Tagungen. Die Lehrverpflichtung beträgt i.d.R. 4 SWS. Je nach Projektbewilligung sind die folgenden Forschungsgebiete vakant: ? Simulation von Kunststoffverarbeitungsprozessen ? Kunststofffügetechnik (thermische Fügetechnik, mechanische Füge-technik, Klebtechnik) ? Spritzgießen, insbesondere Entwicklung von Sonderverfahren ? Extrusion Bewerber (m/w/d) sollten über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss, vor-zugsweise in den Bereichen Maschinenbau, Ingenieurinformatik, Wirtschaftsingeni-eurwesen o.ä. verfügen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teil-zeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Tel. 05251-60 3052. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter der Kennziffer 3701 erbeten an: Universität Paderborn Kunststofftechnik Paderborn (KTP) Herrn Dr.-Ing. Matthias Hopp Warburger Str. 100 33098 Paderborn

Universität Paderborn (KTP)

33098 Paderborn (DE)
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg