Radilon / Torzen KWeb_Billboard_Twitter_468x60

Brabender Messtechnik: Feuchte schnell gemessen

09.10.2018

Die Aquatrac Station bestimmt die Restfeuchte in Kunststoffen über die kapazitive Taupunktmessung. (Foto: Brabender)

Die Aquatrac Station bestimmt die Restfeuchte in Kunststoffen über die kapazitive Taupunktmessung. (Foto: Brabender)

Brabender Messtechnik, Duisburg, zeigt auf der Fakuma die Aquatrac Station zur Analyse der Restfeuchte. Besucher können sich ihr eigenes Bild der anwenderfreundlichen All-in-One-Lösung machen. Nach dem Prinzip der kapazitiven Taupunktmessung arbeitet die Messstation extrem genau und in Minutenschnelle – ohne jegliches Reagenz, ohne Trägergase, ohne Verbrauchsmaterial.

In der Messstation wird das Wasser durch Unterdruck und hohe Temperaturen besonders effektiv und schnell der Probe entzogen. Das Vakuum erzeugt dabei nicht nur einen hohen Konzentrationsgradienten zwischen Probe und Gas, der dafür sorgt, dass das in der Probe enthaltene Wasser vollständig aus dem Material verdampft. Es bedingt auch, dass sich das Wasser aus der Probe nicht auf den Leitungswänden des Geräts abscheiden kann. Die Leitungswände bestehen aus ausgewählten hydrophoben Materialien, deren Wasserdampf-Desorptionsraten bekannt sind und in der Auswertung der Messung berücksichtigt werden. Zugleich steigert das Vakuum die Genauigkeit der Analyse, da der Sättigungsdampfdruck und die Taupunkt-Temperatur exponentiell miteinander verknüpft sind.

Das Gerät verfügt über viele Schnittstellen für Zubehör aller Art – so lassen sich zum Beispiel Präzisionswaagen direkt anschließen und in den hochautomatisierten Analyseprozess einbinden. Das Probengewicht wird automatisch übernommen – eine der häufigsten Fehlerquellen der Restfeuchte-Analyse, der Tippfehler, wird ein für alle Mal ausgeschlossen.

Das gleiche gilt für das Ende des Messprozesses: Auch die Ergebnisprotokolle können direkt vor Ort, zum Beispiel direkt neben dem Trockner oder Extruder, auf einem optionalen Label-Drucker ausgegeben werden.

Über die USB-Schnittstellen lässt sich die Aquatrac Station mit einem WLAN-Dongle ausstatten. Dann funktioniert das Gerät als sogenannter Access-Point im Ad-hoc- oder im Client-Modus. So wird es zur Plattform, die mehrere andere Geräte miteinander verbindet. Die Software des Gerätes ist Web-Browser-basiert und kann bei Bedarf auch über jeden Büro-Rechner ausgelesen und gesteuert werden. Natürlich lassen sich auf diesem Wege auch Firmware, Sprachpakete und Materialdatenbank problemlos auf den neuesten Stand bringen.

Darüber hinaus ist das Aquatrac-3E, ein Klassiker für die Restfeuchtebestimmung in Kunststoffen, sowie das TSSR-Meter zur anisothermen Spannungsrelaxationsprüfung, die TPE, Kunststoffe und Elastomere charakterisiert, zu sehen.

www.brabender-mt.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Weihnachten_BAN_Startseite_300x200

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150