Radilon / Torzen Acmos September - November 2018 KWeb_Billboard_Twitter_468x60

Elmet: LSR-Dosierung mit OPC-UA Anbindung

12.10.2018

Mit der optionalen OPC-UA-Anbindung ermöglicht Elmet die lizenzfreie Einbindung des LSR-Dosiersystems Top 5000 P in das Produktionsleitsystem sowie eine erleichterte Bedienung direkt von der Spritzgießmaschine aus. (Abb.: Elmet)

Mit der optionalen OPC-UA-Anbindung ermöglicht Elmet die lizenzfreie Einbindung des LSR-Dosiersystems Top 5000 P in das Produktionsleitsystem sowie eine erleichterte Bedienung direkt von der Spritzgießmaschine aus. (Abb.: Elmet)

Elmet, Systemlieferant für den gesamten Bereich der LSR-Spritzgießverarbeitung aus Oftering (Österreich), bietet jetzt als nach eigenen Angaben erster Hersteller in diesem Bereich die Option, seine Mehrkomponenten-Dosiersysteme des Typs Top 5000 P mit Hilfe des OPC-UA-Protokolls mit der damit versorgten Spritzgießmaschine zu verbinden. Diese „Open Platform Communication“ ermöglicht die Kommunikation und den automatisierten Informationsaustausch von Maschine zu Maschine (M2M) in Echtzeit. Damit öffnet Elmet seinen Kunden einen lizenzfreien Weg zur Einbindung des Dosiersystems in das Produktionsleitsystem sowie eine erleichterte Bedienung des Dosiersystems von der Spritzgießmaschine aus. Die Technologie wurde in Zusammenarbeit mit Engel bereits realisiert, die Anbindung an Maschinen anderer Hersteller ist in Vorbereitung.

Dazu Mark Ostermann, Vertriebsleiter bei Elmet: „Verarbeiter haben mit der neuen OPC-UA-Anbindung die Möglichkeit, Rezepte und Parameter zusammen mit den Maschinendaten abzuspeichern, und sie können Parameter für das Dosiersystem direkt in der Steuerung der Spritzgießmaschine einstellen und abfragen. Dabei lassen sich die Daten des Dosiersystems ohne großen Aufwand in das Produktionsleitsystem implementieren. Hierzu ist keine weitere, teure Lizenz erforderlich, da die Spritzgießmaschine ohnedies im Leitsystem etabliert ist. Damit leistet Elmet einen Beitrag zur weiteren Steigerung der Bedienerfreundlichkeit und zur Minimierung des Fehlerpotenzials im Tagesgeschäft.“

Das Top 5000 P ist für die Großserienfertigung hochwertiger Teile ausgelegt. Es eignet sich für Schussgewichte von unter 0,1 g bis zu mehreren Kilogramm, für 200-l- und 20-l-Gebinde und Materialviskositäten von 9.000 bis 3.000.000 mPas, auch bei großen Viskositätsunterschieden zwischen den Komponenten. Erst kürzlich ist die Ausbaustufe Shore-Mix im Markt verfügbar geworden, bei der drei Dosiersysteme aus zwei A- und zwei B-Komponenten eine Mischung mit exakt reproduzierbarer Shore-Härte machen.

Ostermann weiter: „Unser Top 5000 P ist mit zwei getrennt voneinander arbeitenden Regelkreisen ausgestattet, von denen einer das über 99%ige Entleeren der Gebinde sicherstellt, während der andere dafür sorgt, dass das in den Prozess eingespeisten Volumen exakt dem Soll entspricht. Damit bewährt sich dieses System auch bei engen Prozessfenstern und schwierigen Bedingungen beim Anfahren. Und mit einer zusätzlichen Additivregelung erreichen wir eine hochpräzise, gleichbleibende Dosierung unabhängig von Ablagerungen, Verschleiß und Viskositätsunterschieden.“

www.elmet.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150