Radilon / Torzen KWeb_Billboard_Twitter_468x60

Solvay: Polyamide für Komponenten in der Elektromobilität

07.12.2018

Solvay bietet OEMs eine komplette Reihe elektroverträglicher Technyl-Produkte in abgestuften Reinheitsgraden für die Anforderungen unterschiedlichster Anwendungen. (Abb.: Solvay Performance Polyamides)

Solvay bietet OEMs eine komplette Reihe elektroverträglicher Technyl-Produkte in abgestuften Reinheitsgraden für die Anforderungen unterschiedlichster Anwendungen. (Abb.: Solvay Performance Polyamides)

Solvay Performance Polyamides, Lyon (Frankreich), hat neue Technyl-Polymere eingeführt, die den wachsenden Bedarf an Personenschutz und Systemsicherheit in der Fahrzeugtechnik aufgreifen. Das Unternehmen hat eine komplette Reihe elektroverträglicher Materialien mit niedriger Korrosivität entwickelt, um die Anforderungen der Fahrzeughersteller zu erfüllen.

Die Produktreihe umfasst sechs Technyl- und Technyl-Star-Typen in verlässlichen Reinheitsgraden dank spezifischer Formulierung und reinheitskontrolliertem Compounding. Zwei dieser Typen nutzen die umweltverträgliche, biobasierte Technyl-eXten-Technologie von Solvay für Anwendungen, die erhöhte Wärmebeständigkeit in Kombination mit Glykolbeständigkeit erfordern. Die Materialien sollen Anfang 2019 kommerziell verfügbar sein.

„Halogene und Phosphor in Polyamiden gelten als Hauptverursacher von galvanischer Korrosion, einer potenziellen Quelle für Systemausfälle und Kurzschlüsse, die zum Brand führen können“, sagt Dr. James Mitchell, Automotive Market Director der globalen Geschäftseinheit Performance Polyamides von Solvay. „Wir haben mehrere Materialien mit hohen Reinheitsgraden entwickelt, um OEMs und Systemzulieferer dabei zu unterstützen, den Schutz der Systeme vor Korrosion und Ionenmigration sicherzustellen.“

Zu den Automobilanwendungen, die diese Lösungen benötigen, zählen elektrifizierte Kühlsysteme, Sensoren und Steckverbinder sowie Hochleistungsladesysteme für Elektrofahrzeuge.
Ein bevorzugtes Material für Brennstoffzellenmodule ist Technyl One, da es im Vergleich zu PPA-Compounds sowohl hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit im Einsatz als auch in seiner Verarbeitbarkeit den größeren Kundennutzen bietet. Das Material vereint ein Ionenmigrationspotenzial gegen Null mit hoher Wärmebeständigkeit, Dimensionsstabilität zur Vermeidung von Wasserstoffleckagen, elektrischer Isolierung, hoher Oberflächenqualität und guter Schweißbarkeit.

„Dies ist das erste und bislang einzige PA-66-basierte Material auf dem Markt, das speziell für sicherheitskritische Anwendungen in der Brennstoffzellentechnik entwickelt wurde, wie Wasserstoffverteiler, Befeuchter, Wasserabscheider oder Endplatten“, fügt Mitchell hinzu.

Neben diesen Materiallösungen bietet Solvay Performance Polyamides ein komplettes Spektrum technischer Dienstleistungen, um die Markteinführung neuer Anwendungen zu beschleunigen. Das Angebot umfasst aussagekräftige Simulationen mittels MMI-Technyl-Design, den 3D-Druck funktionaler Prototypen aus PA-6-Pulvern Sinterline und Praxistests in voll ausgestatteten APT-Technyl- Prüfzentren, einschließlich eigener UL-approbierter Laboratorien für Materialzertifizierungen.

www.technyl.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Weihnachten_BAN_Startseite_300x200

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150