Cold Jet: Fortschrittliches Trockeneissystem zur Reinigung von Kunststoffwerkzeugen

06.09.2019

Die neue PCS 60 ist mit dem patentierten Particle Control System (PCS) von Cold Jet ausgestattet. (Foto: Cold Jet)

Die neue PCS 60 ist mit dem patentierten Particle Control System (PCS) von Cold Jet ausgestattet. (Foto: Cold Jet)

Die neue Reinigungsmaschine PCS 60 präsentiert die Cold Jet Deutschland GmbH, Weinsheim, auf der K 2019. Sie ist nach Unternehmensangaben derzeit die beste Option, wenn es darum geht, Kunststoffwerkzeuge vor Ort zu reinigen, ohne das Risiko, Rückstände zu hinterlassen, Abrieb zu verursachen oder die Umwelt mit Schadstoffen zu belasten. Die Maschine stellt demnach die Spitze der Trockeneisstrahltechnologie dar und soll in den kommenden Jahren den Standard für für entsprechende Systeme setzen.

Die PCS 60 ist mit dem patentierten Particle Control System (PCS) von Cold Jet ausgestattet. Sie schneidet Trockeneis präzise in diamantförmige Partikel in den vom Bediener gewählten Abmessungen (3 mm bis 0,3 mm und 28 Größen dazwischen). Dies ermöglicht dem Anwender eine größere Vielseitigkeit bei seinen Reinigungsanwendungen. Mit der PCS kann ein Kunststoffverarbeiter mit einer Maschine viele Arten von Oberflächen reinigen, wie z. B. die Oberfläche von Spritzgussformen, Entgraten und Abgraten, sowie Einspritzschnecken. Früher benötigte ein Unternehmen dafür mehrere Maschinen mit unterschiedlichen Aggressionsstufen, um sie zu reinigen.

Die Maschine ist nicht nur das technologisch fortschrittlichste Trockeneissystem auf dem Markt, sondern auch das am einfachsten zu bedienende. Mit einem sieben Zoll großen LCD-Farbbildschirm und digitalen Bedienelementen bietet die PCS 60 ein intuitives Display, mit dem der Anwender die Strahlparameter und Maschineneinstellungen leicht einsehen und anpassen kann. Die Maschine verfügt auch über programmierbare und passwortgeschützte Anwendungseinstellungen. Dies ermöglicht es dem Anwender, Parameter wie Strahldruck, Partikelgröße und Fördermenge einzustellen und zu speichern, was die Effizienz erhöht und die richtigen Einstellungen für jede einzelne Anwendung gewährleistet. Dies verhindert Bedienfehler.

Das optimierte Design, einschließlich eines „geradlinigen“ Luftsystems und des neu gestalteten SureFlow-Zuführsystems, minimiert den Luftdruckverlust und die Trockeneissublimation innerhalb der Maschine. Dies ermöglicht es dem Anwender, die Luftzufuhr zu maximieren und den Trockeneisabfall zu reduzieren. Die PCS 60 ist IoT-fähig über die Industrie-4.0-Lösung von Cold Jet, Cold Jet Connect. Das System bietet Fernüberwachung und -diagnose und ermöglicht es Anwendern, Daten zu sammeln und zu verwalten sowie die Mittel für eine optimale Leistung und Produktivität.

Die Maschine ist zudem automatisierungs- und integrationsfähig, so dass die PCS 60 mit einer Cold-Jet-Trockeneisproduktionseinheit und einem Roboter für kontinuierliches und vollautomatisches Strahlen kombiniert werden kann. Zudem wurde sie im Hinblick auf den Bedienkomfort entwickelt. Mit einer drastischen Gewichts- und Größenreduzierung im Vergleich zu Wettbewerbsmaschinen und Rädern, die auf Mobilität und Wendigkeit ausgelegt sind, bietet die PCS 60 ein verbessertes Reinigungserlebnis. Darüber hinaus wurde der Geräuschpegel begrenzt und reduziert.

www.trockeneisproduktion.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg