Covestro: CFK geben Koffern neuen Schwung

23.06.2020

Der Kohlefaser-Koffer hat Vorder- und Rückenschalen aus thermoplastischen Verbundwerkstoffen, die die Aufprallleistung erhöhen und gleichzeitig Design und Stil aufwerten. (Foto: Tuplus)

Der Kohlefaser-Koffer hat Vorder- und Rückenschalen aus thermoplastischen Verbundwerkstoffen, die die Aufprallleistung erhöhen und gleichzeitig Design und Stil aufwerten. (Foto: Tuplus)

Die chinesische Gepäckmarke Tuplus hat einen neuen Kohlefaser-Koffer herausgebracht. Das 25-Zoll-Modell, das zur Core-Produktlinie gehört, hat Vorder- und Rückenschalen aus thermoplastischen Maezio-Verbundwerkstoffen von Covestro, die die Aufprallleistung erhöhen und gleichzeitig Design und Stil aufwerten. Tuplus wurde 2015 gegründet und ist eine spezielle Reisemarke für hochwertige Koffer, die mit vielen internationalen Preisen, darunter dem Red Dot Design Award, ausgezeichnet wurden.

Das neue Modell zeichnet sich durch ein Multimaterial-Designkonzept aus: Der Strukturrahmen in der Mitte besteht aus einer Aluminium- und Magnesiumlegierung, während die Vorder- und Rückschalen im Look von Kohlefasern gestaltet sind. Der Koffer ist außerdem mit einem Schließsystem ausgestattet, das ohne Nieten und Schrauben auskommt und ihm ein glattes, minimalistisches Finish verleiht.

„Hochwertige Materialien stehen immer im Mittelpunkt unseres Designkonzepts, denn wir wissen, dass sich unsere Kunden auf sie verlassen, wenn es um die Sicherheit auf Reisen geht“, sagt Catherine Jiang, Präsidentin und CEO von Tuplus. „Maezio-Verbundwerkstoffe von Covestro haben es uns ermöglicht, die überlegene Festigkeit und den erstklassigen Wert der Kohlefaser zu nutzen, um unseren Kunden einen verbesserten Schutz und ein völlig neues Reiseerlebnis zu bieten.“

Ganz gleich, ob es um das Ein- und Ausladen im Flugzeug oder dem Kofferraum von Autos oder um natürliche Abnutzung geht – Gepäckstücke müssen sehr robust sein. Thermoplastische Verbundwerkstoffe der Marke Maezio basieren auf einem Polycarbonat-Matrixsystem. Die intrinsische Zähigkeit von Polycarbonat hat es seit Jahrzehnten zu einem Grundmaterial für Hartschalenkoffer gemacht. Kohlefaserverstärkte Polycarbonat-Verbundwerkstoffe bringen Steifigkeit und Schlagfestigkeit auf ein neues Niveau. Sie können das Beschädigungs- und Verformungsrisiko, selbst im Vergleich zu Metall, ohne zusätzliches Gewicht reduzieren.

Rigorose Sicherheitstests, die von Fall- und Sturzprüfungen bis hin zu Kugelfalltests reichen, belegten eine bessere Schlagfestigkeit von Verbundwerkstoffschalen im Vergleich zu Aluminium. Dies bedeutet, dass das Material Gegenstände im Gepäck besser vor Gefahren schützen kann. Dies betrifft insbesondere empfindliche Geräte wie Kameras und hochwertige Elektronik.

Ein Koffer, der auf Langlebigkeit ausgelegt ist, muss auch gut aussehen. Mit einem natürlichen, unidirektionalen Carbonfaser-Aussehen weichen Maezio-Verbundwerkstoffe vom traditionellen gewebten Carbonfaser-Look ab und ähneln in Aussehen und Ästhetik natürlichen Materialien wie Holz. Die Einfachheit und Authentizität dieser visuellen Sprache ist eine gute Inspirationsquelle für Designer.

Thermoplastische Maezio-Verbundwerkstoffe können mit hoher Streckgrenze und niedrigen Zykluszeiten thermogeformt werden und sind damit für die Massenproduktion geeignet. Nicht alle Kohlefaserkoffer müssen jedoch thermogeformt werden – das Design der vorderen und hinteren Schalenstrukturen von Tuplus-Gepäckstücken ermöglicht es, Verbundplatten direkt in die Produktionslinie zu integrieren und nach dem Schneiden und Beschichten zu montieren. Dieser Konstruktionsansatz soll die Skalierung von Kohlefaserkoffern beschleunigen.

www.covestro.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg