DIF: Smart Factory – Wege zur Fabrik der Zukunft

20.03.2019

Die Digitalisierung mit „Industrie 4.0“ und dem „Internet der Dinge“ (IoT) stellt jedes Unternehmen vor große Herausforderungen. Das Deutsche Industrieforum für Technologie (DIF) wird mit Experten aus Industrie, Forschung und Entwicklung beim DIF-Forum „Smart Factory – die Fabrik der Zukunft“ am 14. und 15. Mai 2019 in Bad Neustadt an der Saale mittelständischen Firmen Antworten auf die wichtigen Fragen rund um die Digitalisierung der Geschäftsprozesse und der Produktion geben. Orientierung geben sollen sowohl renommierte Referenten als auch Besichtigungen bei Siemens.

Themenkreise der Vorträge und Diskussionen sind u. a.:
? Potenziale der immer größeren Vernetzung von Produktion und Internet,
? Schutz der Vernetzung vor Cyberattacken,
? Systematisches Erschließen neuer Geschäftsfelder,
? Optimierung von Dienstleistungen,
? Steigerung der Kundenzufriedenheit,
? Neue Umsatzpotenziale,
? Unterstützung der Digitalisierungsmaßnahmen durch die einzelnen Bundesländer sowie
? Veränderungen in Arbeitswelt und Arbeitsumfeld.

Als Referenten wurden gewonnen:
? Dipl.-Ing. Norbert Armbruster, Geschäftsführer Armbruster Engineering, Bremen
? Dieter Bock, ehem. Daimler AG, Bremen
? Prof. Dr.-Ing. Ludwig Gansauge, Technische Hochschule Deggendorf
? Christian Hahn, digitalhoch4 Beratungsgesellschaft, Düsseldorf
? Dipl.-Ing. (FH) Johann Hofmann, Maschinenfabrik Reinhausen, Regensburg
? Christoph Martin Kolling, M.M.Sc., Festo Lernzentrum Saar, St. Ingbert
? Heinrich Munz, Manager des Jahres 2017 und 2018 Industrie 4.0, Kuka, Augsburg
? Dr. Manfred Rahe, EurA, Ellwangen
? Dr. rer. nat. Reinhold Walz, Geschäftsführer Gewatec, Wehingen
? Karsten Schwarz, Siemens AG, Leiter TAC Erlangen

Bei der integrierten Besichtigung bei Siemens in Bad Neustadt werden Technologien für den Maschinenbau und die Werkzeugmaschinen-Industrie vorgestellt. An marktgängigen Maschinen und Demonstrationsaufbauten zeigt Siemens in seiner „Arena der Digitalisierung im Werkzeugmaschinenbau“ anhand konkreter Beispiele auf, wie die fertigende Industrie von den Vorteilen der Automatisierung und Digitalisierung profitieren kann.

Um auch individuelle Aspekte diskutieren zu können, ist die Teilnehmerzahl der Tagung auf 30 Personen begrenzt. Zielgruppe sind Geschäftsführungen und leitende Mitarbeiter aus Fertigungsbetrieb, Projekt und Konstruktion. Details zum Programm finden Sie hier.

www.dif.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg