Dr. Boy: Elektromechanisch betriebener Auswerfer und Digitalisierungs-Features

28.09.2021

Boy-Maschinensteuerung per WLAN-Stick auf einem mobilen Endgerät. (Foto: Dr. Boy)

Boy-Maschinensteuerung per WLAN-Stick auf einem mobilen Endgerät. (Foto: Dr. Boy)

Die Tradition bei Dr. Boy, Neustadt-Fernthal, eine Messe als Plattform für eine Premiere zu wählen, setzt das familiengeführte Unternehmen auch bei der diesjährigen Fakuma fort. Nach der Vorstellung des Servo-Antriebs zur Fakuma 2008, der Plastifiziertechnologie EconPlast zur K-Messe 2013 sowie der elektromechanischen Spritzeinheit eSP zur K 2019, wird Boy einen elektromechanisch betriebenen Auswerfer für seine größeren Spritzgießautomaten Boy 50 bis Boy 125 vorstellen. Hauptmerkmale des optional erhältlichen elektromechanischen Auswerfers sind eine vom Hauptantrieb des Spritzgießautomaten unabhängige Funktionsweise, regelbare Geschwindigkeitsprofile (bis zu 500 mm/s) bei hoher Genauigkeit und Dynamik, eine exakte Wegepositionierung des Auswerfers mit Synchronisierung von Auswerfer- und Handlingbewegung.

Online-Support per WLAN-Stick und Repeater-Server von Boy

Das Trendthema Digitalisierung greift Boy mit der Vorstellung seines WLAN-Sticks auf. Durch diesen WLAN-Stick lassen sich die Boy-Spritzgießautomaten mit Steuerung Procan Alpha 4 wesentlich einfacher und ohne kabelgebundene Netzwerkanbindung in ein beliebiges Netzwerk mit Internetzugang integrieren. Ausgestattet mit dem Boy-WLAN-Stick machen Anwender ihre Boy-Spritzgießautomaten netzwerkfähig, aufwändige Installationen können dabei entfallen.

Die Hauptvorteile des Boy-WLAN-Stick sind:

  • Kabellose Kommunikation mit der Maschine über WLAN. Alle bisherigen LAN-Funktionen (EM 77/83, OPC_UA, VNC, NAS) werden über den WLAN-Stick ermöglicht.

  • Verbindung von Boy-Spritzgießautomat über den Hotspot eines internetfähigen Smartphones mit dem Internet.

  • Soforthilfe mittels Fernwartung per VNC oder Programmierumgebung möglich. Hilfe weltweit über eine stabile Internetverbindung.

  • Alternativ sehr einfache Einbindung in ein vorhandenes Kunden-Netzwerk mittels DHCP-Router ohne aufwändige Konfiguration.

  • Ferngesteuertes Beobachten: Anwender sind mit der Maschine online, wann und wo auch immer sie sich befinden (stabile Internetverbindung erforderlich).


Nach Zugriff-Freigabe in der Maschinensteuerung durch den Anwender ist so auch eine Soforthilfe mittels Fernwartung per VNC oder Programmierumgebung über den Boy-Repeater-Server in Neustadt-Fernthal möglich. Über den Hotspot eines mobilen Endgerätes ist der Spritzgießautomat dann über den WLAN-Stick online.

Digitaler Helfer „Moulding Assist“

Einen weiteren Schritt zur Digitalisierung von Spritzgießmaschinen wird mit der BOY-Software „Moulding Assist“ gezeigt. Mit diesem intelligenten Assistenten können aufgetretene Spritzgießfehler identifiziert werden. Der digitale Helfer liefert dem Anwender direkt an der Spritzgießmaschine Lösungsvorschläge zur Beseitigung der Spritzgießfehler. Dabei werden die entsprechenden Einstellseiten der Maschinensteuerung Procan Alpha 4 praktischerweise direkt angezeigt, um so dem Anwender die Fehlerbehebung zu erleichtern. Werden dann wieder einwandfreie Teile gefertigt, übernimmt das intelligente Softwaresystem die erfolgreiche Strategie und passt zukünftige Lösungsvorschläge selbsttätig an.

Kühlwasserdurchfluss im Standard elektronisch erfasst

Auf dem Boy-Messestand wird erstmals eine Boy-Kühlwasserverteilung mit elektronischer Durchflussmengenerfassung präsentiert. Die eingestellte Durchflussmenge wird digital erfasst und auf dem Maschinendisplay angezeigt. Sollmengen und Toleranzen können eingestellt, angezeigt und überwacht werden. Boy plant, diese Funktionalität im Standard bei all seinen Spritzgießautomaten mit Steuerung Procan Alpha 4 einzusetzen. Optional ist zusätzlich zur Durchflussmenge eine Temperaturanzeige mit Prozessdatenüberwachung verfügbar. Auf der Fakuma können die Besucher die Funktionsweise kennenlernen und an einem ausgestellten Boy-Spritzgießautomaten ausprobieren.

Akzeptanz-Test zu Spracheingabe

Mit einer Studie zur Sprachsteuerung von Maschinen im industriellen Einsatz startet Boy auf der Fakuma einen Akzeptanz-Test zu „Assistenz-Systeme in der Industrie“. Wie zuhause mit Alexa & Co. kann der Spritzgießautomat bestimmte Grundbefehle über eine Spracheingabe ausführen. Die Messebesucher können dies auf dem Boy-Messestand an einer Demo-Steuerung ausprobieren.

Trotz aller Digitalisierungen freut sich das gesamte Boy-Messeteam darauf, die zahlreichen Besucher persönlich wieder vor Ort begrüßen zu können.

www.dr-boy.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg