Fraunhofer ICT: Selbstverstärkte Verbundwerkstoffe aus PLA

14.03.2019

Selbstverstärkte PLA-Verbundwerkstoffe, die das Fraunhofer ICT, Pfinztal, gemeinsam mit Partnern im Rahmen des durch die Europäische Forschungsförderung H2020 geförderten Projekts Bio4self entwickelt, eröffnen dem biobasierten Kunststoff Polylactid neue Anwendungsgebiete.

Im Projekt werden zwei verschiedene PLA-Typen mit unterschiedlichen Schmelztemperaturen zu einem selbstverstärkten PLA-Verbundwerkstoff (PLA SRPC) so kombiniert, dass das höher schmelzende PLA als verstärkende Faser in der niedriger schmelzenden Matrix eingebettet ist. Die daraus resultierende Materialsteifigkeit kann mit kommerziell verfügbaren selbstverstärkten Polypropylen (PP)-Verbundmaterialien konkurrieren. Damit lassen sich mechanisch anspruchsvolle Bauteile u. a. für den Automobil- und den Elektro-Haushaltsgerätesektor produzieren.

Selbstverstärkte PLA-Verbundwerkstoffe: Konsolidiertes selbstverstärktes PLA-Gewebe als Verstärkungsstruktur (links), Prototyp einer hybriden Sitzstruktur aus selbstverstärktem PLA (rechts). (Fotos: Fraunhofer ICT)

Selbstverstärkte PLA-Verbundwerkstoffe: Konsolidiertes selbstverstärktes PLA-Gewebe als Verstärkungsstruktur (links), Prototyp einer hybriden Sitzstruktur aus selbstverstärktem PLA (rechts). (Fotos: Fraunhofer ICT)

PLA-Materialien basieren auf erneuerbaren Ressourcen, sogenannten Milchsäuren, welche aus landwirtschaftlichen Abfällen, oder eigens dafür angebauten Rohstoffen, wie Zuckerrohr, gewonnen werden können. Obwohl die entwickelten Verbundwerkstoffe für hohe mechanische Festigkeit und Steifigkeit sowie für hohe Temperatur- und Hydrolysestabilität funktionalisiert wurden, sind sie wie das reine PLA vollständig biobasiert, leicht recycelbar, umformbar und sogar industriell biologisch abbaubar.

www.ict.fraunhofer.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg