Grafe: Einfärben rezyklathaltiger Composite-Materialien

04.04.2022

Die Wachstumsprognosen werden u. a. durch das rasant wachsende Segment der Elektrofahrzeuge getrieben. (Abb.: Grafe)

Die Wachstumsprognosen werden u. a. durch das rasant wachsende Segment der Elektrofahrzeuge getrieben. (Abb.: Grafe)

Nach einem Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie werde der Markt für Verbundwerkstoffe im Automobilbereich in den kommenden Jahren wieder signifikant wachsen, so das Ergebnis mehrerer Studien in diesem Sektor. Die Firma Grafe, Blankenhain, sieht sich aufgrund der hauseigenen Kompetenzen beim Einfärben solcher Hybrid-Materialien gut aufgestellt, um Automotive-Kunden entsprechend zu unterstützen.

Im Marktbericht 2020 des AVK heißt es, für Composites bedeute die Verkehrswende enorme Möglichkeiten, da etablierte Konstruktionsmuster überdacht werden müssen, um so gegebenenfalls Platz zu schaffen für neue, leichtere Materialien, lastgerechte Konstruktionen und moderne ästhetische Designs. „Diese Punkte können Composites erfüllen“, konstatieren die Fachleute in ihrer Studie.

Die Coloristen von Grafe zählen die farbliche Gestaltung zu einer der wichtigsten Design-Aspekte. Dabei verfügen sie über umfangreiche Kompetenzen und langjährige Erfahrung in der Einfärbung und Modifizierung von Kunststoffen. So dehnte Grafe seine Entwicklungsarbeit auch auf die Einfärbung von maßgeschneiderten CFK-Composites aus, wobei der Einsatz von Recyclingqualitäten ebenfalls immer wichtiger in diesem Einsatzgebiet wird.

Gemeinsam mit den Kunden aus der Automobilbranche hat die Grafe Mobility Solutions Division inzwischen mehr als 10.000 Farbrezepturen entwickelt. Zu den Entwicklungsschwerpunkten des Unternehmens zählen im Automobilbereich Farbadditiv-Kombinations-Masterbatches für ABS-Kunststoffe, Lösungen zur antistatischen Ausstattung von olefinischen Kunststoffen wie PE und PP, die Verbesserung der Kratzfestigkeit von Kunststoffen sowie der Einsatz von Rezyklat-Material bei kundenspezifischen CFK-Composites für Anwendungen im Bereich der Elektromobilität. So wurden in diesem Bereich bereits Kunststoffe mit 30 % Rezyklat-Anteil durch Grafe eingefärbt.

Die Experten des Unternehmens unterstützen die Kunden dabei über die Produktentwicklung hinaus beim Freigabeprozess durch den OEM sowie während der Serienfertigung. Die Betreuung durch den Kunden-Service erfolgt projektbezogen und überregional. Namhafte deutsche sowie internationale Automobilhersteller sind bereits von der Qualität und dem umfangreichen Dienstleistungsspektrum von Grafe überzeugt. Die Automotive-Sparte von Grafe hat sich in den vergangenen 15 Jahren als einer der führenden Lieferanten in der Automobilbranche etabliert. So haben bisher über 40 Automobilhersteller mehr als 1.000 Interior-Trim-Colors in mehr als 50 verschiedenen Thermoplasten abgebildet.

www.grafe.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg