Günther Heisskanaltechnik: Materialeinsparung durch Direktanspritzung

02.05.2022

Ein neues Heißkanalsystem brachte durch Direktanspritzung eine Materialeinsparung von rund 40 % bei der Fertigung von Frontkappen aus LCP. (Foto: Günther)

Ein neues Heißkanalsystem brachte durch Direktanspritzung eine Materialeinsparung von rund 40 % bei der Fertigung von Frontkappen aus LCP. (Foto: Günther)

Günther Heisskanaltechnik, Frankenberg, zeigt auf der Kuteno Lösungen zur Ressourcenschonung beim Spritzgießen. „Kunststoff-Granulate, die ich nicht verarbeite, muss ich nicht recyceln oder vernichten. Das beginnt bereits beim Produktdesign und der Werkzeugkonstruktion“, erklärt Horst-Werner Bremmer, Leiter der Anwendungstechnischen Beratung und Vertrieb bei Günther.

„Viele Konstrukteure designen ihre Produkte so, dass z. B. oftmals keine direkte Anspritzung möglich ist und aufwendige Angussauslegungen notwendig sind.“ Als Beispiel führt er die Materialeinsparung bei der Fertigung einer Frontkappe aus LCP an, bei dem das Artikelgewicht bei 1,11 g und das Angussgewicht bei 3,15 g lag. Das Schussgewicht lag bei 7,59 g. Nach dem Umbau auf einen Heißkanal mit Nadelverschluss konnte das Schussgewicht auf 4,44 g reduziert werden. „Die geplante Stückzahl lag hier bei 1,5 Millionen Teile. Ohne den Einsatz eines Heißkanalsystems wären dann 2,8 t Granulat benötigt worden. Durch den Umbau auf einen Heißkanal mit Nadelverschluss konnten 1,2 t Material eingespart werden“, rechnet Bremmer vor. Heißkanaltechnik könne also viel zur Ressourcenschonung beitragen.

www.guenther-heisskanal.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg