Kiefel: Formgebung – Werkzeugbau – Automatisierung

30.08.2019

Im Jahr 2018 ist der Kiefel-Standort Micheldorf, Österreich, um 3500 m² gewachsen und zu einem Kompetenzzentrum von Kiefel-Packaging avanciert. Von der Entwicklung über Konstruktion, Werkzeugbau, Automatisierung, Qualitätssicherung bis zur Inbetriebnahme entstehen hier Turn-Key-Lösungen für die Verpackungsbranche. Seien es Becher, Kaffeekapseln, Flaschen oder Kanister – für jedes Produkt bietet der Verpackungsspezialist entlang der gesamten Wertschöpfungskette maßgeschneiderte Anlagenkonzepte für seine Kunden. In dem nagelneuen Technikum stehen die aktuellen Maschinen samt Equipment; bereit für Abmusterungen und Testläufe.

Ab in den Karton oder auf die Palette

Die Automatisierung tiefgezogener oder blasgeformter Produkte stammt aus Micheldorf. Gleichgültig ob die Verpackungen aus Bechermaschinen der Serie KTR, KDM Bandstahlmaschinen oder dem Blowliner kommen, am Ende steht das Know-how der Micheldorfer: stapeln von Bechern oder Kapseln, optische Inspektionen, Dichtigkeitsprüfungen bei Flaschen, Nachbearbeitungsschritte wie Stanzen oder Einrollen des Trinkrandes bei Bechern, Zählmodule, sleeven, Kartons aufrichten, Kunststoffsäcke einlegen – die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Handling-Systeme sorgen dafür, dass die Produkte nach optimalen, platzsparenden Packmustern in Kartons oder auf Paletten abgelegt werden. Die Endverpackung hängt immer vom individuellen Kundenwunsch, aber auch den Zielmärkten ab. Stefan Musner, Director Sales, veranschaulicht: „Bei Kunden in den USA ist die Post-Trim-Automatisierung stark nachgefragt. Hier nehmen wir enorme Mengen tiefgezogener Produkte aus der Formstation ab und führen sie voll automatisiert bis zur Endverpackung.“ In der DACH-Region kümmert sich ein eigenes Team um die optimale Inspektions- und Verpackungslösung bei jedem einzelnen Kunden.

Die KTR kehrt heim

Die Spritz-Streck-Blasformmaschine der Serie Blowliner ist in Micheldorf schon lange zu Hause. Mitte der 1990er Jahre entstand hier noch unter der Firmierung „Mold and Machinery“ auch die TR-Maschine, die Kiefel Anfang der 2000er Jahre übernahm, zur KTR weiterentwickelte und in Deutschland fertigte. Nach rund 20 Jahren kehrt der Maschinenbau der KTR zurück in die österreichische Heimat.

Gemäß der Devise „alles aus einer Hand“ stellt das Unternehmen die Tiefziehwerkzeuge im eigenen Haus her. Gemeinsam mit der niederländischen Schwester Kiefel Packaging BV, ehemals Bosch Sprang, decken die Werkzeugbauer aus Österreich den Markt der Tiefziehwerkzeuge ab. Musner macht klar: „Wir fokussieren uns auf den Endkunden und stellen auch für Maschinen anderer Hersteller Werkzeuge her, wenn der Kunde diese braucht. Wir verstehen uns als One-Stop-Shop, wo unsere Kunden alles aus einer Hand erhalten, was sie benötigen.“

www.kiefel.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg